Tage der Jüdisch Muslimischen Leitkultur vom 3. Oktober 2020 bis 9. November 2020

Im Osten was Neues? Tagung vom 28. bis 30. Oktober

das wieder vereinigte deutschland
feiert sich wieder 1990
ohne immigrantInnen flüchtlinge jüdische
und schwarze menschen
es feiert im intimen kreis
es feiert in weiß
doch es ist ein blues in schwarz-weiß

(aus: blues in schwarz weiss von May Ayim, 1990)

Vor 30 Jahren schrieb die schwarze Lyrikerin und Aktivistin May Ayim diese Gedanken über die deutsche
Einheit und den Vereinigungsprozess.
Inspiriert von Ayim’s blues in schwarz-weiß soll unsere Tagung “Im Osten was Neues? Intersektionale-Migrantische- BIPoC Perspektiven auf 30 Jahre (Wieder-) Vereinigung” einen Reflexions- und Gestaltungsraum für Menschen initiieren, die in den dominanten, normativen, oft linearen Erinnerungs- und Transformationsnarrationen an dreißig Jahre deutsch- deutsche Vereinigung oft unsichtbar geblieben sind.

Die Tagung steht in Verbindung mit unserem Forschungsprojekt „30 Jahre Deutsche Einheit: Migrantische Perspektiven auf den Wiedervereinigungsprozess in Ostdeutschland“ und findet vom 28.-30. Oktober 2020 an der Hochschule Mittweida statt.

Zur Website der Hochschule Mittweida

Datum28.10.2020 16:00 bis 30.10.2020 15:00
VeranstaltungsortHochschule Mittweida (Mittweida)
Künstler*innenVarious
xl
lg
md
sm
xs